Die richtige Haarpflege

Trockene Haare und Haarspliss

Welche Ursachen kann trockenes Haar und Haarspliss haben?

  • Verwendung aggressiver Haarpflege Produkte (vor allem Produkte zur Frisurverschönerung, Blondierungen, Dauerwellen...)
  • Zu heißes Föhnen oder starker Sonneneinfluss
  • Ständiger Temperaturwechsel, Trockenheit der Heizungsluft, vorallem im Winter
  • Zu heißes Wasser beim Haarewaschen
  • Viele Shampoos entziehen dem Haar Feuchtigkeit und der Kopfhaut Fett
  • Häufige Schwimmbadbesuche oder Baden im Meer. Chlor -u. Salzwasser schaden dem Haar
  • Bestimmte Erbanlagen


Was kann ich gegen trockenes Haar tun?

  • Wasche dein Haar mit warmen Wasser, in einer warmen Umgebung, so können Haarpflegemittel besser wirken
  • Spüle das Haarpflege Mittel immer gründlich aus
  • Benutzen immer feuchtigkeitsspendende Pflegespülungen und Haarkuren
  • Föhne nicht zu heiß, lass es nach Möglichkeit an der Luft trocknen - heisse Föhnluft ist Gift für trockene Haare
  • Wenn du öfter als 2 bis 3 mal wöchentlich dein Haar wäschst,  dann benutze immer milde Pflegeshampoos
  • Wenn du empfindlich auf konventionelle Haarpflege Produkte reagieren, versuch es mal mit Naturprodukten

Fettige Haare und Haarglanz


Ursachen für fettige Haare

  • Bestimmte Erbanlagen können für fettige Haare verantwortlich sein
  • Gesteigerte Funktion der Talgdrüsen
  • Tragen von Kopfbedeckungen kann fettige Haare verursachen
  • Haarpflege Produkte, die die Kopfhaut stark einfetten

Was kannst du gegen fettige Haare tun?

  • Tägliches Haarewaschen, jedoch nur mit milden Antifett-Shampoos
  • Das Shampoo nicht zu stark einmassieren, beim Waschen kein Druck ausüben
  • Nicht mit zu heißen Wasser ausspülen; mit kalten Wasser nachspülen
  • Beim Abtrocknen der Haare mit den Handtuch nicht zu stark aufdrücken, nicht rubbeln
  • Langes Bürsten oder Kämmen fördert fettige Haare

Kaputtes Haar strapaziertes Haar

Kaputtes Haar und strapaziertes Haar muss natürlich nicht sofort abgeschnitten werden. Es gibt sehr gute Pflegemittel, um kaputtes Haar und strapaziertes Haar wieder zu reparieren.

Kaputtes, strapaziertes Haar ist strohig und brüchig. Trockenes Haar und Haarspliss sind eins der größten Haarprobleme. Das Haar verliert seinen natürlichen Haarglanz, und sieht einfach nicht mehr so aus, wie es eigentlich aussehen sollte. Doch mit der richtigen Haarpflege ist kaputtes Haar und strapaziertes Haar kein Problem mehr. Konsequent und dauerhaft angewand, tritt trockenes Haar und Haarspliss gar nicht mehr auf.

Was kann man gegen kaputtes Haar, strapaziertes Haar, trockenes Haar und Haarspliss tun?


Nährstoffreiches Kokosöl ist ein sehr effektives Mittel. Kokosöl pflegt trockenes Haar, strapaziertes Haar und kaputtes Haar, weil es sehr viel Feuchtigkeit spendet. Bei der Haarpflege mit Kokosöl Produkten fettet das Haar nicht im geringsten. Zur Haarpflege gibt es von Inecto das Kokosöl Shampoo, die Kokosöl Haarkur und die Kokosöl Haarspülung.


Es gibt auch Naturkosmetik für kaputtes und strapaziertes Haar, wenn auch nicht so stark verbreitet, da die Wirkung nicht unbedingt immer die gleiche ist wie bei konventionellen Shampoos für kaputtes und strapaziertes Haar.

 

Hier ein Paar Bilder von schönen gepflegten Haaren soweit die echt sind.